Zum Adventskalender

 

Pumuckl

 

Heute vor einigen vielen Jahren, nämlich am 21. Februar 1962

wurde im Bayrischen Fernsehen die erste Folge von Pumuckl ausgestrahlt. Seither ist der kleine zauberhafte Kobold mit dem roten Haar wohl der bekannteste Begleiter vieler Kinder und Familien. Wer kenn ihn nicht? Wer hat Pumuckl und seinen Meister Eder nicht gerne geschaut?

Sehe ich ein Foto von Pumuckl, so ertönt es sofort in  meinem Kopf: „Hurra, hurra, der Pumuckl ist da“ – und auch Szenen und Bilder erscheinen, von Erlebnissen des Pumuckl. Ich kann  mich auch erinnern, dass ich mir das ein oder andere mal einen solchen Pumuckl gewünscht hätte.

 

Die Autorin der Pumuckl-Geschichten Ellis Kraut beschreibt ihren Pumuckl so: „Er rebelliert gegen Vorschriften und Konventionen, er stellt Dinge und Gebräuche in Frage, er ist trickreich und entwickelt Sinn für Gerechtigkeit, auch wenn sie ihn selber trifft.“

Vielleicht war es genau das, was die Geschichten rund um Pumuckl uns vermitteln wollten: Dinge, Handlungen und Abläufe zu hinterfragen, was wir nicht verstehen zu erfragen und auch für unsere Herzenswünsche einzustehen.

Deine Erinnerungen rund um den kleinen Kobold und seinen Meister Eder interessieren uns. Was verbindest du damit? Welches war deine Lieblingsgeschichte? An was erinnerst du dich? Erzähl uns davon in den Kommentaren…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.