Zum Adventskalender


Christian in Indien

Adventskranz, Plätzchen, Punsch und Schnee sind Wörter welche wir mit dem Advent in Deutschland in Verbindung bringen.

Doch wie ist das in Indien, wie wird dort Advent gefeiert?Ich war von September 2017 bis August 2018 als Don Bosco Freiwilliger in Indien und habe in Vijayawada einer südindischen Stadt gearbeitet. In einer Stadt in welcher die drei größten Weltreligionen friedlich zusammenleben und dreiviertel der Bevölkerung Hindus sind. Es war sehr interessant, den Advent dort zu feiern, in einer Gesellschaft deren Alltag sehr stark geprägt wird durch die Religionen. Lediglich ein paar Haushalte und einige Kirchen ließen den Advent erahnen, denn für den Hinduismus hat diese Zeit keine Bedeutung. Offiziell ist Weihnachten ein Feiertag aber die Hindus feiern ihr „Weihnachten“ bereits am Ende Oktober mit dem großen Lichterfest Diwali.

In meinem Projekt feierten wir an den vier Adventssonntagen Messe mit unseren Salesianern und haben anschließend mit den Kindern und Jugendlichen gespielt. Mit Kindern und Jugendlichen, welche keine Familien oder ein zu Hause haben.

Anfangs war es etwas komisch ohne meine Familie und Freunde zu Hause oder Christkindlmärkte, doch dafür konnte ich diese Zeit mit einer neuen Familie verbringen und feiern. Diese neue Familie waren meine Mitvolontäre und die Kinder.

An Weihnachten selbst haben wir zusammen mit allen Mitarbeitenden, Volontären und Kindern in einem Projekt gefeiert und Spiele gespielt. Es war ein lautes und aktives Weihnachtsfest mit vielen Tänzen und Spielen. Am Abend habe ich dann mit meinen anderen Mitvolontären gefeiert. Es gab bisher kein Weihnachten an dem wir weniger an uns denken mussten.

Alles in allem war es ein anderes Weihnachten, ein Weihnachten der immateriellen Geschenke, ein Fest des Zusammenseins und Gebens, es war ein Fest der Familie. Obwohl wir den Kindern wenig geben konnten, haben sie uns so viel geschenkt.

Herzlichen Dank Christian, für deinen Einblick in deine Erlebnisse der Advents- und Weihnachtszeit in Indien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.