Zum Adventskalender

Memorial Day

Am letzten Montag im Monat Mai wird in Amerika allen gefallenen Soldaten gedacht. Das ist heute. Heute werden in vielen amerikanischen Staaten erneut Blumen und Fahnen zu den Gräbern verstorbener Soldaten gebracht. Heute werden dabei auch die Gräber anderer verstorbener Angehöriger besucht und geschmückt. Der Tag zur Ehrung aller im Krieg Gefallener wird sozusagen ausgeweitet.

Seinen Ursprung hat der Memorial Day im Amerikanischen Bürgerkrieg. 1868 erklärte der General John A Logan den 30. Mai zum Feiertag. Er nannte ihn „Decoration Day“. Erst 1882 erhielt dieser Feiertag den Namen Memorial Day – an diesem Tag wurde allen Kriegsgefallenen gedacht. 1971 wurde der letzte Montag im Monat Mai zum Memorial Day erklärt.

Ein Tag, an dem der Verstorbenen der Kriege gedacht wird. Familienväter, Freunde, Großväter, Nachbarn, haben ihn den Kriegen ihr Leben gelassen. Kamen nicht wieder lebend zurück. Man könnte meinen: Daraus kann man etwas lernen. Blicken wir aber heute in die Welt, so müssen wir feststellen, dass sich nichts geändert hat. Kriege gibt es weiterhin. Im Großen und im Kleinen. Eine weltweite Waffenruhe – welch ein Traum. 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.